Suche

Demnächst

Mittwoch, 25. April 2018, 17:00 - 20:00
2. Elternsprechtag
Dienstag, 1. Mai 2018
Tag der Arbeit
Mittwoch, 2. Mai 2018
Abiturprüfung Mathematik
Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:00
Elterninformationsabend 5. Klassen
Freitag, 4. Mai 2018, 19:00
Klavier-Recital Ludwig Rüther
Montag, 7. Mai 2018
3. Abiturfach
Montag, 7. Mai 2018 -
Freitag, 11. Mai 2018
Anmeldewoche für die künftigen 5. Klassen
Montag, 7. Mai 2018, 19:00
Elterninformationsabend 9. Klassen
Montag, 7. Mai 2018 -
Freitag, 11. Mai 2018
Anmeldewoche für die künftigen 5. Klassen
Montag, 7. Mai 2018 -
Freitag, 11. Mai 2018
Anmeldewoche für die künftigen 5. Klassen

rss button

Freudenhain on Tour – Von Stephen Hawking bis Harry Potter

IMG 4123Den zehnten Klassen des Auersperg-Gymnasiums, begleitet von Theresia Kollmann, Marita Schöttner und dem Organisator Christian Schöttner, bot sich bei der diesjährigen Studienfahrt nach Ostengland ein breitgefächertes Bild englischer Kultur. Bereits am ersten Tag nach der Landung in Dover besuchte man Leeds Castle, ein herrliches Beispiel von britischer Schlossarchitektur mit riesigen Parkanlagen, die einen Maze (Irrgarten), ein Hundehalsbandmuseum und eine Falknerei beherbergen. Zum Erstaunen aller lag hier noch Schnee.

Untergebracht bei Gastfamilien in Saffron Waldon fuhren die Schüler/innen dann zu ihrem ersten Ausflug nach Norwich in Norfolk, East Anglia. Hier besuchte man das Castle Museum auf den Spuren der Normannen. In einer anschließenden Stadtführung (Herr Schöttner studierte hier ein Jahr an der University of East Anglia) besichtigte man die Norman Cathedral und u.a. Elm Hill, eine Straße aus elisabethanischer Zeit. Besonders Interessierte wandelte im Anschluss durch einen Antikflohmarkt in einer von Heinrich dem VIII. säkularisierten Kirche.

Am zweiten Tag stand Cambridge auf dem Programm. Während einer zweistündigen Stadtführung zu Geschichte und Geschichten über die zahlreichen Colleges, erfuhren die Schüler/innen über Newton, Darwin, Watson & Crick, Alan Turing und wurden ganz aktuell Zeugen der Verehrung von Stephen Hawking, der im Gonville & Caius College lehrte und am Ostersamstag in der Westminster Abbey neben Newton und Darwin bestattet wird. Nachmittags teilte man sich in Gruppen auf und besichtigte das Science Museum, den Botanischen Garten oder ging bei nun zum Glück milderen Temperaturen zum Punting (Stechboot).

Der dritte Tag begann mit dem Besuch der Themse Barrier, einer riesigen Flutsperre, die zufällig genau an diesem Vormittag einen Probelauf durchführte. Von dort fuhr man hinauf zum Royal Observatory um den Nullmeridian zu erkunden. Die Aussicht genießend, machte man sich auf den Weg hinunter in den Stadtteil Greenwich, von wo man mit dem City Boat bis zum Parliament fuhr. Den Schülern/innen bot sich so vom Fluss aus ein überwältigender Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons. Nur schade, dass der berühmte Elizabeth Tower mit Big Ben momentan eingerüstet ist. Zurück in Greenwich blieb noch Zeit für einen Bummel über den Markt mit internationalem Essen.

Für manchen eingefleischten Harry Potter Fan stellte der letzte Tag den Höhepunkt dar. Vormittags besichtigte man den Ort St. Albans, zu dessen Füßen die römische Stadt Verulamium lag, deren Reste man noch sehen kann. Auf den Höhen steht die romanische Kathedrale, die die Gebeine des Hl. Alban, des ersten Märtyrers und Heiligen Englands beherbergt. Hier haben auch die berühmten Hot Cross Buns (Ostergebäck aus Hefe) ihren Ursprung. Nach der Mittagspause folgte dann der Besuch der Warner Bros. Studio Tour „The Making of Harry Potter“, die die original Kulissen, Requisiten und natürlich zahlreiche lehrreiche Informationen zur Entstehung der Harry Potter Filme bietet.

Alles in allem ein reichhaltiges Programm, das neben Besichtigungen dennoch genügend Zeit für die Entdeckung der britischen Kultur und Sprache bot und so hoffentlich die Freude weckt, weiterhin Englisch zu lernen und wieder zurückzukehren auf die Insel.

(Text und Fotos: Christian Schöttner)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen