Suche

Demnächst

Montag, 17. Juli 2017, 19:00
Vorspielabend Kl. 5b (Fr. Weinberger)
Dienstag, 18. Juli 2017, 20:00
Vorspielabend Kl. 5a (Fr. Glas)
Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:00
Jahreskonzert I
Donnerstag, 20. Juli 2017, 19:00
Jahreskonzert II
Freitag, 21. Juli 2017
Sportfest 5. – 8. Klassen
Mittwoch, 26. Juli 2017
Wandertag
Sonntag, 23. Juli 2017 -
Donnerstag, 27. Juli 2017
Berlinfahrt (9. Klassen)
Freitag, 21. Juli 2017 -
Donnerstag, 27. Juli 2017
Q11 Abiturfahrt nach Barcelona
Freitag, 21. Juli 2017 -
Freitag, 28. Juli 2017
Q11 Abiturfahrt nach Rom
Samstag, 29. Juli 2017 -
Montag, 11. September 2017
Sommerferien 2017 Bayern

rss button

Freudenhain zu Gast in Cagnes-sur-Mer

01Auch in diesem Jahr reisten die Französischschüler der 10. Klassen des Auersperg-Gymnasiums zehn Tage vor Beginn der Osterferien wieder an die Côte d’Azur, um in der Partnerstadt von Passau in Cagnes-sur-Mer ihre „corres“ vom Lycée Renoir zu besuchen. Begleitet wurden die 15 Jungen und Mädchen von ihren Französischlehrern Birgit Grobauer und Paul Weiß.
Das erste Highlight war bereits der Flug über die Alpen mit fantastischer Sicht sowie der Anflug auf den Flughafen von Nizza, dessen Landebahn unmittelbar am Meer liegt.
Obwohl die deutschen und französischen Partner dank der modernen Kommunikationsmöglichkeiten schon lange vor dem Austausch miteinander Kontakt aufgenommen hatten, war die Anspannung vor der ersten realen Begegnung mit den Partnern und deren Familien groß; alle waren dann erfreut und erleichtert, wie unkompliziert und warmherzig das Zusammentreffen verlief.

In Cagnes erwartete die Schüler ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm, das von Monsieur Philippe Campan, dem Deutschlehrer des Lycée Renoir, zusammengestellt worden war. Es führte die deutsche Schülergruppe u.a. nach Nizza, Antibes, Villefranche, Eze-Village, Beaulieu und Monaco,  wo besonders die autobegeisterten Jungs fast nicht mehr zu halten waren angesichts der vor dem Casino von Monte-Carlo in Reih und Glied geparkten Ferraris und Lamborghinis.  Bei einem Picknick am Strand wagten sich einige besonders Mutige sogar ins Wasser.
Aber auch die Schule kam nicht zu kurz: Während einiger Unterrichtsbesuche konnten die Passauer Schüler die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem französischen Unterrichtssystem vor Ort erfahren. Überhaupt machten die Passauer Schüler große sprachliche Fortschritte, da sie einzeln bei ihren Gastfamilien untergebracht waren und sich dort im Familienleben auf Französisch „durchschlagen“ mussten und außerdem ihre Erlebnisse in einem Reisetagebuch festhalten sollten – natürlich ebenfalls in der Landessprache und mit Hilfe ihrer Partner.
So verlief die Begegnung mit den jungen Franzosen recht harmonisch und intensiv.
Als die französischen Schüler nach den Osterferien mit ihren Lehrern Philippe Campan und Sebastian Müller zum Gegenbesuch am Passauer Bahnhof erwartet wurden, war die Wiedersehensfreude groß und die Stimmung entspannt – man kannte sich ja nun schon.
Auch die französischen Schüler durften sich auf ein buntes Programm freuen, das mit einem bayerisch-französischen Frühstück – Butterbrezen und Croissants – beim Empfang an der Schule begann und mit Unterrichtsbesuchen in verschiedenen Klassen fortgeführt wurde. Im Lauf der nächsten Tage lernten die Franzosen auf verschiedenen Ausflügen nicht nur Passau mit seinen drei Flüssen kennen. Das Programm führte sie auch nach Regensburg, zum Königssee und in das Salzbergwerk von Bad Reichenhall. In die bayerischen Volksfesttraditionen  eingeführt wurden sie natürlich auf der Passauer Maidult und waren beeindruckt: Nein, so eine große „Fête de la bière“ mit feschen Madln und Buam in Dirndl und Lederhosen gibt es an der Côte d’Azur wahrhaftig nicht!
Am Abreisetag wurden auf beiden Seiten einige Abschiedstränen vergossen. Etliche Teilnehmer wollen miteinander in Kontakt bleiben. Vielleicht wird so aus einer Schülerbekanntschaft die eine oder andere deutsch-französische Freundschaft für’s Leben – schön wär’s!  

 

Birgit Grobauer

         

         

         

         

         

         

         

 

Fotos: Linda Baier.

Login

schule02.jpg

logo siegel2014       schulentwicklung2014 18 siegel logo

logo pnp stiftung

 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen